Kurztrip,

  • Frankreich-Reisebericht: Kurzurlaub in Paris

    Frankreich-Reisebericht: Kurzurlaub in Paris

    Jedes Jahr Ende September stell ich mir die gleiche Frage: was schenke ich meiner Frau zum Geburtstag? Diesmal sollte es etwas ganz besonderes werden. Ein Parfum wäre zu langweilig, ein neues Kleid von Chanel zwar ihr Traum, aber zu teuer.

    Aber dann kam mir die passende Geschenkidee in den Sinn: eine Kurzreise nach Paris! In die Stadt der Mode, Parfums und natürlich … der Liebe. Der Kurztrip am Wochenende war günstiger als ich dachte. Den Billigflug von Hamburg nach Paris habe ich für unter 100 € pro Person gebucht. Das Hotel Savoy war auch nicht viel teurer pro Nacht.

    Meine Frau war begeistert. Wir waren noch niemals in Paris und konnten es kaum erwarten durch die Straßen zu ziehen. Das Wetter war wunderschön – goldene Herbsttage, die einladen zu langen Spaziergängen an der Seine entlang. Denn so lässt sich eine Stadt am besten erkunden: zu Fuß. Natürlich haben wir ab und zu ein Taxi genommen, aber das Zentrum von Paris lässt sich im Großen und Ganzen zu Fuß recht gut erkunden.

    Zum Beispiel kann man wunderbar von Notre Dame, der wohl berühmtesten Kirchen von Paris, an der Seine entlang wandern in Richtung Eiffelturm. Das dauert etwa eine Stunde, aber man sollte sich einfach Zeit nehmen für die vielen schönen Aussichtspunkte entlang des Ufers. Am schönsten fanden wir die Pont Alexandre III – eine neobarocke Brücke mit vielen vergoldeten Bronzefiguren. Sie führt hinüber zum Grand Palais, in dem die Weltausstellung 1900 stattfand.

    Gleich dahinter beginnt der weltberühmte Champs-Elysee, eine der breitesten Prachtstraßen der Welt. Doch die Shopping-Tour sollte erst morgen dran sein.

    Auf der Nordseite der Seine, der Lebensader von Paris, ging es weiter westwärts. Man hat dabei immer schön den Eiffelturm im Blick und am laufenden Band konnten wir tollen Erinnerungsfotos schießen. Nach etwa 2 Stunden – und einem Stopp in einem hübschen Straßencafé – waren wir endlich da: dem Sehnsuchtsort vieler Liebenden – dem Eiffelturm.

    Kein anderes Wahrzeichen der Welt wird wohl öfter von Paaren fotografiert, die sich Ihre Liebe beweisen wollen. Man wird ständig gebeten ein Foto zu machen von Paaren aus Korea, Russland oder Amerika. Das trägt bei zu einer entspannten Atmosphäre.

    Doch weil die Wartezeit uns zu lang war um oben auf die Aussichtsplattform zu kommen, sind wir dann weiter gebummelt zum Arc de Triomphe, dem Triumphbogen, der im Zentrum des Place Charles de Gaulle steht. Hier beginnt der Champs Elysee und man hat einen wunderbaren Rundblick auf Paris.

    Nun stürzten wir uns ins Shopping-Vergnügen. Die Augen meiner Frau strahlten und sie hauchte mir ins Ohr, daß ich ihr den schönsten Geburtstag Ihres Lebens geschenkt hatte. 

    Ein Jahr später, als wir schon in Berlin wohnten, hat meine Frau dann zu meinem Geburtstag klammheimlich einen Flug von Berlin nach Paris gebucht und wir konnten unsere gemeinsamen Spaziergänge durch Paris fortsetzen. Paris ist eben mehrere Reisen wert!